links.htm
 
Startseite

Sortenbeschreibungen:

A-B C-J K-P Q-Z

angebaute Sorten

unsere Favoriten

Tagebuch

Tomaten-
Suchmaschine

Anbau-Tipps:

Anzucht
Samengewinnung
Nährstoffe
Krankheiten
Samen-Angebote
Bücher
WebLinks
Foto-Galerie
Publikationen
Impressum etc.
  

  Marmande < Sorte 11 >
weitere Namen

Herkunftsland oder -Region
Frankreich
Pflanze
undeterminiert
normalgross: 1,50 - 2,50 m
normalblättrig
Reife / Haupternte
früh
Ende Juli bis Mitte Okt.
Früchte
rot
flachrund, gefurcht
100 - 200 g
Anbau-Beschreibung
  2009
  2006
Anbau-Beschreibung 2006:

Unsere Pflanzen der Sorte Marmande waren mittelgross und zeigten keine besonderen Auffälligkeiten. In ihrer Entwicklung gehörten sie jedoch entgegen der allgemeinen Beschreibung zu den späteren Sorten. Die ersten Früchte konnten erst Mitte August geerntet werden. Einen Monat später war die kurze Ernteperiode bereits zum grössten Teil beendet. Leider gehörte die Freilandpflanze auch zu den wenigen Sträuchern, die dieses Jahr bereits im September Braunfäule entwickelten.

Die Früchte waren grösstenteils gefurcht, vielkammerig und zeigten leicht verwachsene Narben, wie auf dem letzten Foto zu erkennen ist. Etliche Tomaten hatten einen grünen oder gelben Kragen. Spätere Früchte waren zudem vielfach geplatzt.

Den aromatischen und fruchtigen Geschmack, der normalerweise Fleischtomaten auszeichnet, haben wir allerdings bei Marmande vermisst. Auch in dieser Hinsicht zeigte sich die Sorte bestenfalls durchschnittlich.

Unser Urteil: Zumindest diese kommerzielle Variante der Marmande wurde in punkto Geschmack, Ertrag, Erntedauer und Widerstandsfähigkeit von etlichen anderen unserer diesjährigen Sorten übertroffen; eine eher uninteressante Sorte bzw. Variante.
(2006: unterdurchschnittlicher Geschmack)
zur Sorten-Beschreibung