links.htm
 
Startseite

Sortenbeschreibungen:

A-B C-J K-P Q-Z

angebaute Sorten

unsere Favoriten

Tagebuch

Tomaten-
Suchmaschine

Anbau-Tipps:

Anzucht
Samengewinnung
Nährstoffe
Krankheiten
Samen-Angebote
Bücher
WebLinks
Foto-Galerie
Publikationen
Impressum etc.
  

  Schwarzer Prinz < Sorte 2 >
weitere Namen
Black Prince, Tschernij Prinz, Czerno Prinz
Herkunftsland oder -Region
Sibirien, Russland
Pflanze
undeterminiert
klein: bis 1,50 m
normalblättrig
Reife / Haupternte
früh
Ende Juli bis Mitte Okt.
Früchte
rotbraun (schwarz)
plattrund, meist gefurcht
150 - 600 g
Anbau-Beschreibung
  2015
  2012
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
2005
Anbau-Beschreibung 2006:

Der Schwarze Prinz war unsere “Entdeckung” des Jahres 2005: wahrlich keine schöne, aber die wohlschmeckenste Tomate des letzten Jahres. Klar, dass sie daher auch dieses Jahr wieder angebaut wurde.

Alle vier Pflanzen blieben bis Mitte Juli vergleichsweise klein. Im August legten die Freilandpflanze und die Kübelpflanze, die am wenigsten Licht bekam, jedoch noch etwas zu und erreichten 1,80 bis 2,00 Meter Höhe. Bei der Freilandpflanze wurde ein Nebentrieb bis zum ersten Fruchtstand belassen, was möglichweise die ausserordentlich gute Ernte von 4,6 Kilo erklärt. (Maximum im letzten Jahr: 2,2 Kilo). Ein oder zwei Nebentriebe bis zum ersten Fruchtstand zu erhalten, hatte sich in diesem Jahr auch bei anderen Sorten bewährt.

Wie auch im vorigen Jahr bildeten viele Früchte einen Grünkragen aus. Besonders an den sonnigen Plätzen war dies zu beobachten. Auch gab es kaum eine Frucht, die keine Platzwunden aufwiesen. Wenn der Grünkragen und die aufgeplatzten Stellen vor dem Verzehr grosszügig weggeschnitten wurden, war der Rest jedoch hervorragend. Die Tomaten schmeckten intensiv tomatig, waren extrem saftig und daher kaum zu schneiden.

Unser Urteil: Der Schwarze Prinz bleibt eindeutig einer unserer Favoriten.
(2006: hervorragender Geschmack)
zur Sorten-Beschreibung