links.htm
 
Startseite

Sortenbeschreibungen:

A-B C-J K-P Q-Z

angebaute Sorten

unsere Favoriten

Tagebuch

Tomaten-
Suchmaschine

Anbau-Tipps:

Anzucht
Samengewinnung
Nährstoffe
Krankheiten
Samen-Angebote
Bücher
WebLinks
Foto-Galerie
Publikationen
Impressum etc.
  

  Kaukasustomate Dali < Sorte 20 >
weitere Namen

Herkunftsland oder -Region
Kaukasus, Georgien, Kachetien
Pflanze
undeterminiert
normalgross: 1,50 - 2,50 m
normalblättrig
Reife / Haupternte
spät
Mitte Aug. bis Ende Sep.
Früchte
rot
rund
70 - 150 g
Anbau-Beschreibung
  2012
  2007
  2006
Anbau-Beschreibung 2006:

Die Samen der Sorte Dali hatten wir erst Mitte März zusammen mit zwei anderen kaukasischen Sorten erhalten. Sie wurden daher drei Wochen später als die anderen Sorten ausgesät. Aus jeweils drei Samen je Sorte konnte leider nur Dali einmal erfolgreich herangezogen werden. Inwieweit die verzögerte Anzucht dazu beitrug, dass Dali eine der spätesten Sorten dieses Jahres wurde, wird sich erst im nächsten Jahr zeigen.

Die frühen Früchte von Dali waren hellgrün ohne Kragen. Auch die Färbung bei der Reifung unterschied sich von anderen roten Tomaten durch eine leichte braun-orange Tönung. Die reifen Tomaten zeigten schliesslich eine typische Rotfärbung und waren rund. Die beschriebene Ei-Form konnte nicht beobachtet werden. Die Bildung einer kleinen Spitze - wie auf dem Foto zu erkennen - war eine einmalige Ausnahme.

Die reifen Tomaten waren saftig, hatten aber eine relativ harte Schale und zeigten daher kaum Blessuren. Möglicherweise lassen sie sich gut lagern, was wir allerdings nicht über einen längeren Zeitraum ausprobiert haben. Sie wiesen einen eher ungewöhnlichen Geschmack auf, der säurebetont und wenig süss war. Ein charakteristischer, leicht erdiger Geschmackston war interessant, aber auch gewöhnungsbedürftig.

Unser Urteil: Eine Sorte, die einen weiteren Anbauversuch unbedingt lohnt.
(2006: durchschnittlicher bis guter Geschmack)
zur Sorten-Beschreibung