links.htm
 
Startseite

Sortenbeschreibungen:

A-B C-J K-P Q-Z

angebaute Sorten

unsere Favoriten

Tagebuch

Tomaten-
Suchmaschine

Anbau-Tipps:

Anzucht
Samengewinnung
Nährstoffe
Krankheiten
Samen-Angebote
Bücher
WebLinks
Foto-Galerie
Publikationen
Impressum etc.
  

  Whippersnapper < Sorte 31 >
weitere Namen
Dreikäsehoch, Bodendecker-Cherry
Herkunftsland oder -Region
England (?)
Pflanze
determiniert
klein: bis 1,30 m
normalblättrig
Hinweis: Bodendecker, nicht ausgeizen
Reife / Haupternte
sehr früh
Mitte Juli bis Ende Aug.
Früchte
rosarot
rund, teils mit kleiner Spitze
8 - 15 g
Anbau-Beschreibung
  2012
  2010
  2009
  2008
  2007
Anbau-Beschreibung 2007:

Zwei Pflanzen wurden zusammen mit Yellow Pearshaped in einen grossen Kübel gesetzt. Anfänglich neigte Whippersnapper nicht dazu sich auf den Boden zu legen. Erst als sich Trauben mit vielen kleinen Früchtchen bildeten, bogen sich die Triebe nach unten und hingen dekorativ über den Kübelrand. Der Fruchtbehang liess noch Ende Juni auf einen reichen Ertrag hoffen.

Leider gehörten Whippersnapper und die benachbarte Yellow Pearshaped zu den beiden Sorten, die bereits im Juli heftig von der Braun- und Krautfäule befallen wurden. Ein grosser Teil der Früchte und der Pflanzen musste vernichtet werden. So blieben letztendlich nur wenige hundert Gramm zum Kosten übrig.

Die vom Pilz verschont gebliebenen, pinkfarbenen Früchtchen, von denen einige eine kleine Spitze hatten, wogen zwischen 10 und 15 Gramm und waren anfänglich die sauersten Tomaten, die wir je gegessen hatten. Die letzten, Anfang August geernteten Früchte waren etwas süsser. Der Geschmack war dennoch enttäuschend. Da die Pflanzen nicht gesund waren, kann dies jedoch kein abschliessendes Urteil sein.
(2007: unterdurchschnittlicher Geschmack)
zur Sorten-Beschreibung