links.htm
 
Startseite

Sortenbeschreibungen:

A-B C-J K-P Q-Z

angebaute Sorten

unsere Favoriten

Tagebuch

Tomaten-
Suchmaschine

Anbau-Tipps:

Anzucht
Samengewinnung
Nährstoffe
Krankheiten
Samen-Angebote
Bücher
WebLinks
Foto-Galerie
Publikationen
Impressum etc.
  

  Junifreude < Sorte 64 >
weitere Namen

Herkunftsland oder -Region
Deutschland
Pflanze
undeterminiert
normalgross: 1,50 - 2,50 m
normalblättrig
Reife / Haupternte
spät
Mitte Aug. bis Ende Sept.
Früchte
rotbraun (schwarz)
rund
50 - 200 g
Anbau-Beschreibung
  2013
  2008
Anbau-Beschreibung 2008:

Junifreude war Mitte Juli mit etwa 2 Metern eine der grössten Pflanzen. Ihre Spitze wurde daher abgeknipst, damit die bereits gebildeten Früchte ausreichend Nährstoffe erhalten und die Kraft nicht für das Längenwachstum vergeudet wird. Aus einigen Blüten ragte der Stempel heraus. Die Sorte könnte damit etwas kreuzungsgefährdet sein.

Ihren Namen "Junifreude" sollte man besser in "Augustfreude" ändern. Andere Sorten am gleichen Standort waren viel früher reif. Auffallend viele Früchte faulten, wenn sie nicht rechtzeitig geerntet wurden. Das Gewicht unserer Tomaten lag mit 60 bis 100 Gramm und einem Maximalgewicht von 130 Gramm über den bekannten Beschreibungen dieser Sorte (30 - 40 Gramm). Geschmacklich kam Junifreude mit anderen "schwarzen" bzw. dunklen Sorten nicht mit.

Sicher auch aufgrund des wenig geschützten Standortes war Junifreude die erste Pflanze, die in diesem Jahr der Braunfäule erlag. Etliche grüne Tomaten wurden noch geerntet in der Hoffnung, dass sie nachreifen.
(2008: unterdurchschnittlicher Geschmack)
zur Sorten-Beschreibung