links.htm
 
Startseite

Sortenbeschreibungen:

A-B C-J K-P Q-Z

angebaute Sorten

unsere Favoriten

Tagebuch

Tomaten-
Suchmaschine

Anbau-Tipps:

Anzucht
Samengewinnung
Nährstoffe
Krankheiten
Samen-Angebote
Bücher
WebLinks
Foto-Galerie
Publikationen
Impressum etc.
  

  Goldene Königin < Sorte 9 >
weitere Namen
Golden Queen
Herkunftsland oder -Region
Deutschland
Pflanze
undeterminiert
normalgross: 1,50 - 2,50 m
normalblättrig
Reife / Haupternte
mittelfrüh
Anfang Aug. bis Mitte Sept.
Früchte
gelb, am Blütenpol leichte Rotfärbung
rund
40 - 80 g
Anbau-Beschreibung
  2012
  2007
  2006
Anbau-Beschreibung 2006:

Mit der oben angeführten, allgemeinen Beschreibung hatte unsere kommerzielle Sorte nicht viel gemeinsam. Es ist jedoch bekannt, dass es eine Reihe von Varianten der Goldenen Königin gibt und diese oft mit der US-Sorte Golden Queen in einen Topf geworfen werden. Welche Augangssorte bzw. -variante der Samenhersteller gewählt und evtl. weiter selektiert hat, dürfte schwer in Erfahrung zu bringen sein.

Unsere Tomaten zeigten ein geringeres Gewicht als beschrieben (120 bis 150 Gramm). Braune Flecken wurden nicht beobachtet. Am Blütenpol zeigten die reifen Früchte oft eine leichte Rotverfärbung, wie sie bei der ursprünglichen Golden Queen beschrieben wurde. Besonders die frühen Tomaten waren sehr dünnhäutig und platzten leicht. Später bildeten sie häufig Hohlräume im Inneren und die Haut wurde etwas fester. Angenehm war auch das langsame Abreifen, das eine kleine aber kontinuierliche Ernte bis Ende September erlaubte.

Der Geschmack war mild-süss und ausgesprochen aromatisch. Wie auch bei anderen gelben Sorten waren die reifen Früchten relativ säurearm. Wer etwas Säure bei Tomaten mag, sollte sie ernten gleich nachdem sie ihre gelbe Farbe bekommen haben. Unser Urteil: Von den kommerziellen Sorten, die wir dieses Jahr getestet haben, war dies die Beste!
(2006: hervorragender Geschmack)
zur Sorten-Beschreibung