links.htm
 
Startseite

Sortenbeschreibungen:

A-B C-J K-P Q-Z

angebaute Sorten

unsere Favoriten

Tagebuch

Tomaten-
Suchmaschine

Anbau-Tipps:

Anzucht
Samengewinnung
Nährstoffe
Krankheiten
Samen-Angebote
Bücher
WebLinks
Foto-Galerie
Publikationen
Impressum etc.
  

  König Humbert
weitere Namen
King Umberto, King Humbert, Roi Humbert, Chiswick Red, Kral Humbert, Koning Humbert
Herkunftsland oder -Region
Deutschland, Italien (?)
Pflanze
undeterminiert
normalgross: 1,50 - 2,50 m
normalblättrig
Reife / Haupternte
früh
Früchte
rot
pflaumenförmig
30 - 50 g
Mit dieser Sorte haben wir leider noch keine eigenen Erfahrungen.
Wir wollen sie aber in einem der kommenden Jahre anbauen.

König Humbert wird wie folgt beschrieben:
Die Tomate wurde nach dem italienischen König Umberto I (deutsch: Humbert) benannt, der sich zum Ende des 19ten Jahrhunderts auch in Deutschland grosser Beliebtheit erfreute. Grund genug für die Deutschen eine damals noch als typisch italienisch angesehene Frucht nach ihm zu benennen. Die Amerikaner behaupten dagegen, die bei ihnen 1884 eingeführte Sorte aus Italien erhalten zu haben.

In Deutschland ist die Tomate 1906 in einem Samenkatalog der Erfurter Firma Chrestensen aufgetaucht. Mir liegt ein Gartenbuch aus dem Jahre 1917 vor, in dem König Humbert als rot, pflaumenförmig, früh und überaus reich tragend beschrieben wird - was wohl auch heute noch zutrifft.