links.htm
 
Startseite

Sortenbeschreibungen:

A-B C-J K-P Q-Z

angebaute Sorten

unsere Favoriten

Tagebuch

Tomaten-
Suchmaschine

Anbau-Tipps:

Anzucht
Samengewinnung
Nährstoffe
Krankheiten
Samen-Angebote
Bücher
WebLinks
Foto-Galerie
Publikationen
Impressum etc.
  

  San Marzano < Sorte 127 >
weitere Namen

Herkunftsland oder -Region
Italien
Pflanze
undeterminiert
normalgross: 1,50 - 2,50 m
normalblättrig
Reife / Haupternte
sehr spät
Ende Aug. bis Mitte Okt.
Früchte
rot
länglich
80 - 120 g
Anbau-Beschreibung
  2016
  2015
Zum Vergrössern auf die Bildchen klicken!
San Marzano ist eine klassische italienische Pasta-Tomate, von der es eine Vielzahl von Varianten und „Verbesserungen“ gibt (Gigante, Lampadina, Nano, Pink, Scalatone, Super etc.). Ihren Namen hat sie von dem Flecken San Marzano sul Sarno nahe Neapel. Angeblich sollen die ersten Samen dieser Sorte 1770 ein Geschenk des peruanischen Königs an das Königreich Neapel gewesen sein. Als alte Sorte wäre sie fast verloren gewesen, und dem italienischen Slow-Food-Zweig ist es zu danken, daß die Vermehrung und die Kultur der San-Marzano-Tomaten wieder in grösserem Masstab aufgenommen wurde.

Die grosse, robuste Pflanze ist bei günstigem Wetter ein Massenträger. Die etwa 100 Gramm schweren, roten Früchte sind länglich, mit festen Fruchtfleisch und wenig saftig. Sie eignen sich am besten für die Herstellung von Saucen und anderen Tomaten-Gerichten sowie zur Trocknung. Roh verzehrt schmecken sie etwas mehlig aber sehr aromatisch.