links.htm
 
Startseite

Sortenbeschreibungen:

A-B C-J K-P Q-Z

angebaute Sorten

unsere Favoriten

Tagebuch

Tomaten-
Suchmaschine

Anbau-Tipps:

Anzucht
Samengewinnung
Nährstoffe
Krankheiten
Samen-Angebote
Bücher
WebLinks
Foto-Galerie
Publikationen
Impressum etc.
  

  Cerise Rot < Sorte 35 >
weitere Namen

Herkunftsland oder -Region
Frankreich
Pflanze
undeterminiert
normalgross: 1,50 - 2,50 m
normalblättrig
Reife / Haupternte
mittelfrüh
Anfang Aug. bis Anfang Sept.
Früchte
rot
rund
15 - 30 g
Anbau-Beschreibung
  2007
Zum Vergrössern auf die Bildchen klicken!
Eine alte, bereits 1861 erwähnte, französische Stabtomate mit frühem und lang andauerndem, reichen Ertrag. Die über 2 m hohen Pflanzen sind widerstandsfähig gegen Braunfäule, gesund wachsend und stabil. Die roten Früchte sind gleichmäßig groß und werden knapp 30 g schwer. Sie gleichen überdimensionalen Kirschen (Name) mit mildem, neutralen Geschmack und wenig Säure.

Die rote Cerise gehört zu einer Auswahl von Tomatensorten, die sich besonders gut für den Freilandanbau eignen. Dies fand eine Arbeitsgruppe der Georg-August-Universität in Göttingen unter der Ägide von Dr. Bernd Horneburg heraus. Die Forscher haben bundesweit 3.500 Tomatensorten auf Feldresistenz gegen Braun- und Krautfäule geprüft und ihre Ertrags- und Qualitätseigenschaften untersucht, um Sortenempfehlungen für den ökologischen Freilandanbau zu geben. Herausgekommen ist eine Liste der zehn Besten, zu denen die rote Cerise gehört.