links.htm
 
Startseite

Sortenbeschreibungen:

A-B C-J K-P Q-Z

angebaute Sorten

unsere Favoriten

Tagebuch

Tomaten-
Suchmaschine

Anbau-Tipps:

Anzucht
Samengewinnung
Nährstoffe
Krankheiten
Samen-Angebote
Bücher
WebLinks
Foto-Galerie
Publikationen
Impressum etc.
  

  Lycopersicon Cheesmanii < Sorte 93 >
weitere Namen
Lycopersicum Cheesmanii, Galapagos-Tomate, Küstentomate
Herkunftsland oder -Region
Galapagos-Inseln
Pflanze
determiniert
klein: bis 1,50 m
gefiedert
Hinweis: Wildform, nicht ausgeizen
Reife / Haupternte
mittelfrüh
Anfang Aug. bis Ende Sept.
Früchte
orange
birnenförmig
3 - 4 g
Anbau-Beschreibung
  2009
Zum Vergrössern auf die Bildchen klicken!
Lycopersicon Cheesmanii ist eine der ungewöhnlichsten Tomaten, die unter Sammlern angeboten wird. Es ist eine Wildform, die auf den Galapagosinseln am Strand wachsen und Meerwasser-resistent sein soll. Sie wurde nach ihrer Entdeckerin Lucy Evelyn Cheesman (1881 – 1969) benannt.

Die dicht belaubte, ertragreiche und krankheitsresistente Pflanze wächst etwa 1 - 1,5 m hoch und ihre stark gefiederten Blätter strömen einen eigenartig würzigen Duft aus. Die früh reifenden Früchte ähneln in der Form einem Taschenlampen-Birnchen und haben eine kleine Spitze. Es existiert eine gelbe und eine orange Variante. Wir haben die orange Variante erhalten. Teilweise werden die kleinen Tomaten als aromareich, teilweise als ungeniessbar beschrieben.